Angelique Kerber 5-7 3-6 Serena Williams

Finale Wimbledon 2016 - Dameneinzel

 

Angelique Kerber holt alles aus sich raus und spielt Tennis auf hohem Niveau, scheitert aber letztlich in zwei Sätzen an der Aufschlagstärke der Weltranglistenersten Serena Williams!

Angelique Kerber

Deutschland

18.01.1988 (28)

4.  

2-5

(bisherige Bilanz)

Serena Williams

USA

26.09.1981 (34)

1.   


(Portraits made by Tanja Meyer)
(Portraits made by Tanja Meyer)

Auch in der Neuauflage des Australian Open Finales, das bekanntlich Angelique Kerber gewinnen konnte, war die Deutsche im Duell gegen die Weltranglistenerste Serena Williams nicht chancenlos.

Zwar musste Kerber in ihrem ersten Aufschlagspiel drei Breakmöglichkeiten der US-Amerikanerin überstehen, in der Folge entwickelte sich jedoch ein Match auf Augenhöhe. Williams, die weder im Viertelfinale beim 6-4 6-4 gegen Pavlyuchenkova noch beim 6-2 6-0 im Halbfinale gegen Vesnina einen Breakball gegen sich zuließ, konnte sich auch in diesem Endspiel auf ihren 1. Aufschlag verlassen. Im gesamten Match gewann sie 88 % der Ballwechsel bei eigenem 1. (38 von 43), eine beeindruckende aber auch zu erwartende Quote. Kerber musste über den 2. Aufschlag der US-Amerikanerin ins Spiel finden und konnte genau dies mit zunehmender Spieldauer auch umsetzen. Sie zwang Williams bei 3-3 sowie 4-4 über Einstand, ein Breakball sprang leider nicht heraus. Bei 5-6 servierte die Deutsche zum zweiten Mal gegen den drohenden Satzverlust und leistete sich zum ungünstigsten Zeitpunkt zwei Unforced Errors. Im gesamten Match waren es gerade einmal neun(!), doch diese beiden ermöglichten der Weltranglistenersten zwei Satzbälle. Kerber konnte den ersten noch abwehren, musste sich dann aber einem starken Rückhandcrossball geschlagen geben und verlor den ersten Satz mit 5-7.

 

Die Deutsche hätte den Tie-Break im ersten Durchgang verdient gehabt, musste nun aber zusehen, dass sie den leicht unglücklichen Ausgang aus ihrem Kopf bekam. Serena Williams begann auch den zweiten Satz bei eigenem Aufschlag, Kerber musste also wieder hinterherlaufen. Bis zum 3-3 blieb alles in der Reihe, dann war es die Weltranglistenerste, die sich dem ersten Breakball des zweiten Durchganges gegenübersah. Leider erstickte Williams die aufkommende Hoffnung mit den Assen 12 und 13. Dann ging alles ganz, ganz schnell. Kerber vergab zwei Spielbälle zum möglichen 4-4, Serena Williams schlug eiskalt zu und sicherte sich die Vorentscheidung, das Break zum 3-5. Nach einer Gesamtspieldauer von einer Stunde und einundzwanzig Minuten verwandelte die US-Amerikanerin ihren ersten Matchball zum, aus deutscher Sicht, 5-7 3-6.

 

Die 34-jährige Serena Williams feierte ihren sage und schreibe 22. Grand-Slam-Titel im Einzel(!), den 7. auf dem heiligen Rasen von Wimbledon. Die sechs Jahre jüngere Angelique Kerber zeigte in den vergangenen zwei Wochen, dass ein weiterer Grand-Slam-Titel absolut in Reichweite liegt und darf sich u.a. auch über die Rückkehr auf Platz 2 des WTA Singles Ranking freuen.

Anzeige Tennis Sportbonus bet-at-home.com

Kommentar schreiben

Kommentare: 12
  • #1

    Fuat (Sonntag, 10 Juli 2016 18:27)

    Durchaus möglich, daß Kerber die nächsten Jahre unter den TOP10 steht, aber alles was in Richtung Williams-Ablöse geht, wird zwischen Azarenka und Radwanska ausgemacht.

  • #2

    Biene (Sonntag, 10 Juli 2016 19:44)

    Auch das Erreichen eines solchen Finals ist ein Erfolg!! Dazu war es ja nicht so alsob Kerber schlecht gespielt hätte!!

  • #3

    Fuat (Montag, 11 Juli 2016 11:56)

    Kerber spielt eben nur teilweise auf diesem Level. Müsste jetzt googlen um schreiben zu können, wie oft sie in dieser Saison bereits in der ersten Runde ausgeschieden ist. Viermal war es aber bestimmt.

  • #4

    Biene (Mittwoch, 13 Juli 2016 12:08)

    Das zeigt doch aber das sie sich auf den Punkt fit machen kann!

  • #5

    Zokki (Freitag, 19 August 2016 21:02)

    Das beweist die Fitness! :-)

  • #6

    Martin Herkatz (Sonntag, 04 Dezember 2016 12:02)

    wow wow wow... sieht sehr sehr sehr sexy aus :-) mehr davon

  • #7

    renata (Mittwoch, 28 Dezember 2016 14:55)

    hab ich grad noch Mal im Jahresrückblick gesehen und danach gegoogelt! Da bin ich dann auf diese Seite gekommen :-) Bei dieser Gelegenheit möchte ich natürlich nicht verabsäumen, auch die besten Wünsche für das neue Jahr 2017 zu übermitteln 

  • #8

    vivienne (Donnerstag, 29 Dezember 2016 11:58)

    jedes Mal wenn ich mir den beeindruckenden Karriereweg von Serena ansehe dann komme ich ins Staunen! Wie lange ist die Dame schon im Geschäft und sie gehört immer noch zur WEltspitze! Einfach ein Wahnsinn diese Frau! Ich schau mir fast jedes Game an! Danke fürs Teilen des Viedos!

  • #9

    ingrid M. (Dienstag, 03 Januar 2017 16:39)

    Serena Williams darf man auf diesem Wege auch zur Hochzeit gratulieren :-)

  • #10

    fabiola (Mittwoch, 04 Januar 2017 13:46)

    Ana Ivanovic beendet Karriere. Mal echt gespannt was sie jetzt tun wird. ist ja nicht so alt?

  • #11

    frank (Mittwoch, 04 Januar 2017 18:10)

    Was sagt ihr zu dem Lob von Djokovic: Thiem spielt bestes Tennis seines Lebens?!!! Ein großes Lob für meinen Landsmann :-)

  • #12

    Sonja Mahrer (Samstag, 01 April 2017 10:57)

    das waren noch Tenniszeiten an die man sich gerne zurück erinnert. Ich spiele eigentlich um abzunehmen

Ergebnisse 2016

ATP              WTA 

Anzeige bet-at-home.com

Aktuelle Ergebnisse

ATP Finals

WTA Finals

WTA Elite Trophy

Deutsche Spieler

Anzeige

Portrait des Tages

Watson (Portrait: Tanja Meyer)
Watson (Portrait: Tanja Meyer)

Sei immer aktuell

WTA No. 1

Kerber (Portrait: Tanja Meyer)
Kerber (Portrait: Tanja Meyer)

ATP No. 1

Murray (Portrait: Tanja Meyer)
Murray (Portrait: Tanja Meyer)