1/4 Finale: Sabine Lisicki 6-3 6-3 Kaia Kanepi

Sabine Lisicki lässt der Estin Kaia Kanepi keine Chance und zieht in das Halbfinale ein.

Die 23-jährige Sabine Lisicki (24. des WTA Singles Ranking) traf hier im Viertelfinale von Wimbledon erstmalig auf die fünf Jahre ältere Kaia Kanepi (46.). Nach dem überraschenden Sieg im Achtelfinale über Serena Williams ging Lisicki als Favoritin in dieses Match.

 

Kaia Kanepi begann mit eigenem Aufschlag, konnte vier Spielbälle nicht nutzen und so war es Sabine Lisicki, die gleich ihren ersten Breakball zur 1-0 Führung verwandelte. In der Folge musste auch die Deutsche zweimal bei eigenem Service über Einstand, einen Breakball konnte sich Kanepi aber nicht erspielen. Diesen, ihren zweiten, nutzte Sabine Lisicki, nach einem Rückhandfehler der Estin, zum Satzgewinn von 6-3.

 

Nach einem lockeren Service zu 15 zum 1-0, war es Kanepi, die nun ihren Rhythmus gefunden zu haben schien. Sie glich zum 1-1 aus und führte kurz darauf mit 0-40. Den ersten Breakball konnte Sabine Lisicki noch abwehren, beim zweiten unterlief ihr ein Doppelfehler und so lag die Deutsche etwas überraschend mit 1-2 und Break zurück. Doch Lisicki ließ nicht locker und erarbeitete sich nun selbst zwei Breakbälle. Nun war es die Estin, die ihren gerade gewonnen Vorsprung mit einem Doppelfehler zum 2-2 herschenkte. Zu viele Fehler von Kanepi ließen Sabine Lisicki dann auch mit 3-2 in Führung gehen. Ein weiterer Unforced Error der Estin brachte zum 4-2 das Break und die Vorentscheidung. Nach gerade einmal einer Stunde und sieben Minuten verwandelte Sabine Lisicki ihren dritten Matchball und steht durch das 6-3 6-3 im Halbfinale von Wimbledon.

 

In diesem trifft sie auf die Gewinnerin des Duells Agnieszka Radwanska / Na Li. Den ersten Satz dieses Viertelfinales konnte sich Radwanska mit 7-6 sichern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    pampampam (Dienstag, 02 Juli 2013 15:49)

    Hoffentlich gewinnt Lisicki das DING .. :)

  • #2

    Biene (Dienstag, 02 Juli 2013 22:05)

    Woah!!!!! Nun gegen Radwanska, die wohl stärkste, der restlichen Spielerinnen. Flipkens oder Bartoli im Finale - ich glaube tatsächlich an den Titel!!!!!

  • #3

    pampampam (Donnerstag, 04 Juli 2013 00:35)

    Daran glaube ich auch Biene. ;)
    Aghata haut sie weg.

  • #4

    Biene (Donnerstag, 04 Juli 2013 19:03)

    Finale!!!!! Wie Bartoli heute gespielt hat, das macht mir zwar etwas Angst, dennoch sollte Sabine das jetzt packen! 9-7!!!!!

Ergebnisse 2016

ATP              WTA 

Anzeige bet-at-home.com

Aktuelle Ergebnisse

ATP Finals

WTA Finals

WTA Elite Trophy

Deutsche Spieler

Anzeige

Portrait des Tages

Watson (Portrait: Tanja Meyer)
Watson (Portrait: Tanja Meyer)

Sei immer aktuell

WTA No. 1

Kerber (Portrait: Tanja Meyer)
Kerber (Portrait: Tanja Meyer)

ATP No. 1

Murray (Portrait: Tanja Meyer)
Murray (Portrait: Tanja Meyer)